[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Großenritte.

Neujahrsempfang 2018 :

Presse

Seit 50 bzw 60 Jahren in der SPD aktiv: Franz Janda (2. v. r.) und Heinz Behmel (4. v. r)

2017 - Ein Jahr der Höhen und Tiefen

Beim gut besuchten Neujahrsempfang der SPD-Großenritte ließ der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Großenritte, Karl-Hermann Herbst, in Anwesenheit der Ehrengäste Esther Dilcher (MdB), Manuela Strube (MdL), Silke Engler (1. Stadträtin in Vertretung von Bürgermeister Manfred Schaub), Peter Lutze (Stadtverordnetenvorsteher), Christian Strube (Mitglied Kreisausschuss Kassel), Karl-Heinz Spohr (Ortsvereinsvorsitzender Baunatal-Altenbauna) und Helmut Koch (Ehrenbürger und ehem. Ortsvereinsvorsitzender) in seinem Resümee des Jahres 2017 die Highlights und die Tiefen des vergangenen Revue passieren:

  • die eindrucksvoll gewonnene Bürgermeisterwahl durch Manfred Schaub mit 91,7% der abgegebenen Stimmen.
  • die enttäuschenden Ergebnisse der Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen und der Wahl zum Bundestag.
  • die Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten
  • die von der SPD entgegen der allgemeinen Erwartungen gewonnene Landtagswahl in Niedersachen.
  • Esther Dilcher konnte unseren Wahlkreis nach 4 Jahren von der CDU zurück erobern.

Für die SPD insgesamt war das Wahlergebnis eindeutig eine Niederlage. War die erste Reaktion eindeutig richtig, sich in die Opposition zurückzuziehen, so stellt sich nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen eine neue Situation. Karl-Hermann Herbst erinnerte an die Worte Willy Brandts "Erst kommt das Land, dann kommt die Partei". Sie SPD wird sich daher trotz der nicht voll befriedigenden Ergebnisse aus den Sondierungen für eine neue Große Koalition nicht aus der Verantwortung ziehen.

Die Voraussetzungen für eine starke SPD-Handschrift in der nächsten Regierung waren nie so günstig wie jetzt, trotz des Scheiterns mit einer großen Gesundheitsreform und Bürgerversicherung. Doch für die SPD steht viel auf dem Spiel, da das Vertrauen der SPD-Mitglieder in eine verlässliche CDU-Führung nicht gegeben ist. Man wird daher abwarten müssen, was die Mitglieder zu Koalitionsergebnissen sagen werden.

In Ihrem Grußwort gab Esther Dilcher ein paar Einschätzungen aus der Bundestags-Fraktion sowie ergänzende Hintergrundinformationen. Sie warb dafür, die sich die Ergebnisse genau anzuschauen und eine Entscheidung hierzu sowohl aus Sicht eines SPD-Mitglieds als auch eines Wählers zu treffen.

Silke Engler freute ich darüber, dass die Städtepartnerschaft mit San Sebastian de los Reyes wieder etwas belebt werden konnte und die spanische Partnerstadt eine jugendliche Delegation beim Documenta-Camp stellte. Europa entwickelt die stärksten Bindungen bei der aktiven Zusammenarbeit von Bürgern und Vereinen. Auch sonst war 2017 ein "ausgezeichnetes" Jahr, wegen mehrerer Auszeichnungen der Baunataler Initiativen mit dem Hessischen Leseförderpreis, der Prämierung der Integrationsförderung "interkulturelle Elternpaten" und der Ehrung als fahrradfreundlichste Stadt in Hessen.

Manuela Strube berichtete über ihre ersten Erfahrungen als neue Landtagsabgeordnete und ist zuversichtlich. dank der guten Unterstützung der SPD auch bei der kommenden Landtagswahl das Direktmandat verteidigen zu können.

Fünf Jubilare sollten für ihre langjährige aktive und erfolgreiche Mitarbeit im SPD-Ortsverein Baunatal geehrt werden. Wegen gesundheitlicher Probleme mussten die meisten jedoch ihre persönliche Teilnahme absagen. Dafür wurden Franz Janda für 50 Jahre und Heinz Behmel für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Beide haben die Ortsvereinsarbeit mitgeprägt. Dafür gilt ihnen der ganz besondere Dank der SPD in Großenritte.

Musikalisch eingerahmt wurde die Veranstaltung vom "kleinen" Bläserensemble des Musikzugs GSV Eintracht Baunatal, der mit seinen sechs Blasinstrumenten und einem Schlagzeug ein beachtliches Klangvolumen erreichen konnte und nach der Einstimmung mit der Eurovisionshymne ein breites Spektrum von Pop-Musik (eine von Nils Heine der Orchestergrüße entsprechend neuarrangierte Version von Adele's "Hello") über volkstümlicher Musik (Fischerin vom Bodensee) Egerländer Melodien) bewies und den Geschmack der Besucher in Schwarze traf. Das Septett wurde von Karl-Hermann Herbst schon fast mit dem Hinweis vereinnahmt, dass neben dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Reiner Heine und seinem Sohn Nils noch drei Ururenkel und ein Urenkel des Gründungsmitglieds Justus Mihr das Rückgrat des Orchesters bilden.

Besuchen Sie unser Fotoalbum! Klicken Sie daher auf das nachstehende Foto: Neujahrsempfang 2018

Im Bild von links nach rechts: Karl-Hermann Herbst, Manuela Strube MdL, Heinz Behmel, Peter Lutze, Franz Janda, Esther Dilcher MdB

 

- Zum Seitenanfang.