20.09.2018 in Stadtteil

SPD marschierte beim Umzug der Zeltkirmes 2018 mit

 
Aufstellung zum Gruppenbild vor dem Start

Für ein anderes lokales Volksfest stellt das Fernsehen sogar das Programm um und überträgt den Umzug in voller Länge: das Münchener Oktoberfest. Ein weiteres lokales Volksfest hat auch traditionell einen großen, bunten Festumzug. Doch davon berichtete nicht einmal die örtliche Zeitung. Völlig zu Unrecht, denn der Festumzug zur Großenritter Zeltkirmes hat es in sich. Alle Firmen, Verbände, Vereine von Rang beteiligen sich und marschieren einmal durchs "Dorf". Da durfte die Großenritter SPD natürlich nicht fehlen! Mit einem Dutzend Teilnehmern reihte sich die SPD in den Zug ein, darunter die Landtagsabgeordnete und Wahlkreiskandidatin Manuela Strube mit ihren beiden Kindern. Weitere SPD-Mitglieder waren bei anderen Gruppen gebunden und liefen dort mit.

Bei herrlichem Spätsommerwetter ging es gut gelaunt in einer großen Runde vom nördlichen Industriegebiet zum Festgelände in der Schulstraße. Wegen der Bauarbeiten in der Ortsmitte wurde der übliche Verlauf geändert und auch der südliche Stadtteil mit Sommerbachstraße und Besser Straße wurde einbezogen.

 

31.08.2018 in Ortsvereine

Einladung zur Mitgliederversammlung

 

Das Jahr 2018 verlief bisher turbulent. Und es wird noch turbulenter werden!

Die kombinierte Landtagswahl, die Baunataler Bürgermeisterinnenwahl und die Volksabstimmungen am Sonntag, 28. Oktober 2018 werfen starke Schatten voraus. Aus vielen Einzelgesprächen mit den Großenritter SPD-Mitgliedern wissen wir, dass sie viele Fragen zur kommunalpolitischen Zukunft in Stadt und Land beschäftigen.

Der SPD-Ortsverein lädt daher zur nächsten

Mitgliederversammlung

am Donnerstag, 20  September 2018

Beginn 19:30 Uhr
Ende gegen 21:00 Uhr

in den großen Saal des Dorfgemeinschaftshauses
"Alte Schule", Grüner Weg, Baunatal-Großenritte

 

Als Tagesordnung iat vorgesehen:

  1. Begrüßung
  2. Aktuelle Straßenbau- und sonstige Baumaßnahmen in Großenritte (Bericht)
  3. Ansprache der Ersten Stadträtin und Bürgermeisterkandidatin Silke Engler
  4. Informationsaustausch

 

Wir freuen uns auf eure Teilnahme.

22.07.2018 in Wahlkreis

Veranstaltungen (1) - AG 60plus im Landkreis Kassel: Sommerfest mit Referat

 
Lothar Binding, Finanzpolitischer Sprecher der SPD

Steuern, Steuerflucht und Verteilungsgerechtigkeit

Die Arbeitsgemeinschaft 60plus in der SPD Landkreis Kassel mit ihrem Vorsitzenden Ullrich Meßmer (Calden) lädt alle Interessierten ein zum Thema „Steuern, Steuerflucht und Verteilungsgerechtigkeit“. Der Termin findet statt am Freitag, 27. Juli 2018, um 14 Uhr im Gesellschaftsraum des Niestetaler Rathauses, Heiligenröder Str. 70, 34266 Niestetal.
Als Referent wird der Finanzpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Lothar Binding erwartet. Lothar Binding, der auch AG 60plus-Bundesvorsitzender ist, ist in Niestetal-Sandershausen geboren und aufgewachsen.


Geldwäsche und Steuerbetrug müssen konsequent bekämpft werden, weil sie zu immensen Verlusten und einer gefährlichen Erosion des Gemeinwesens führen. Es darf nicht sein, dass ehrliche Steuerzahler und Steuerzahlerinnen benachteiligt werden, nur weil sie sich an Recht und Gesetz halten.


Lothar Binding wird das von der SPD-Bundestagsfraktion erarbeitete Maßnahmenpaket vorstellen, das Steuerbetrug und Geldwäsche auf nationaler und internationaler Ebene wirkungsvoll verhindern soll. Selbstverständlich werden auch die Frage nach der Gerechtigkeit des deutschen Steuersystems sowie die Verteilungsgerechtigkeit zur Sprache kommen. Dem informativen Vortrag von Lothar Binding schließt sich eine Diskussionsrunde an.


Abschließend sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum kleinen Sommerfest der AG 60plus bei herzhaft Gegrilltem zu sozialverträglichen Preisen herzlich eingeladen.

22.07.2018 in Wahlkreis

Veranstaltungen (2) - SPD lädt zum Sommerfest ein

 

Unterbezirk Kassel-Land feiert im Tierpark

Kreis Kassel / Sababurg. Der SPD-Unterbezirk Kassel-Land lädt seine Mitglieder sowie deren Angehörige und Freunde zum Sommerfest im Tierpark Sababurg ein. Termin ist am Samstag, 4. August 2018, von 14 bis 17 Uhr, rund um den Bauernhof.

Bei Kaffee und Kuchen sowie herzhaft Gegrilltem und kalten Getränken zu familienfreundlichen Preisen können die Gäste einen gemütlichen Nachmittag verbringen und selbstverständlich auch mit den Politikerinnen und Politikern aus der Region ungezwungen ins Gespräch kommen.
Geboten wird ein unterhaltsames Programm für Kinder und Erwachsene u.a. mit Livemusik, Tierparkführung und Kinderschminken.

Wer den Weg zum Bauernhof nicht schaffen kann, hat die Möglichkeit zu jeder vollen Stunde die Tierparkbahn ab Eingang zu benutzen.

Einlasskarten für den Tierpark halten die örtlichen SPD-Ortsvereinsvorsitzenden bereit. Der kürzeste Weg für Großenritte führt zu Karl-Hermann Herbst:
e-Mail karl-h.herbst@gmx.de
Telef.05601/86442

24.06.2018 in Kommunalpolitik

Dunkle Wolken über der Kulturhalle?

 
Geschäftsstelle, Gaststätte und Kulturhalle in die Jahre gekommen

Die Kulturhalle und die Max-Riegel-Halle waren Gegenstand der Sitzung des SPD-Ortsvereins Großenritte am 20. Juni 2018. Die schon in die Jahre gekommene Kulturhalle als Heimat des GSV Eintracht Baunatal und der GCG Baunatal genügt nicht den aktuellen Anforderungen an Brandschutz, Barrierefreiheit und auch die elektrische Anlage ist inzwischen nicht mehr zuverlässig genug für Veranstaltungen.

Ähnliches gilt für die Max-Riegel-Halle, die vorwiegend der KSV Baunatal nutzt. Auch hier sind umfangreiche Sanierungen erforderlich, die inzwischen eine Größenordnung erreicht hat, die an einen Neubau heranreichen. Daher wird für beide ernsthaft über Abriss und Neuerrichtung diskutiert. Die Stadtverordneten haben in bereits zwei interfraktionellen Sitzungen ihre Meinungen dazu ausgetauscht.

Durch Äußerungen des Geschäftsführers des KSV Baunatal kam jüngst eine Missstimmung auf, welche auch die Tageszeitung HNA aufgriff. „Schlichtweg eine Ungerechtigkeit“ fand er, dass „offensichtlich mit dem Geld der Stadt ein Sport- und Kulturkomplex mit Geschäftsstelle und neuer Gastronomie für den GSV Eintracht Baunatal entstehen könnte“. Diese Äußerung riss unter den Anhängern beider Vereine und an den Stammtischen Gräben zwischen den beiden Vereinen auf.