05.05.2024 in Topartikel Allgemein

Reiseplan Minden 2024 im Detail

 

Für die Fahrt an Fronleichnam ist folgender Ablauf geplant:

Übersicht Fronleichnamsfahrt Minden 2024

8 Uhr: Abfahrt Großenritte Kirche (pünktlich!)     

Gegen 10:15 Uhr: Ankunft Minden Parkplatz Kanzlers Weide

Altstadt-Führung Minden:

10:30 Uhr: Beginn Führung durch die Mindener Altstadt ab Kanzlers Weide Fußgängerbrücke. Dauer der Führung: 60 min

Dombesichtigung wg. Prozession nicht möglich; dafür Domschatz

Ende der Führung: Am Marktplatz 

Zeit zur freien Verfügung: 11:30 bis 13 Uhr 

Schifffahrt Weserpromenade bis Schachtschleuse

13 Uhr: Treffen bei Schiffsanleger Weserpromenade (nahe Fußgängerbrücke, gegenüber Kanzlers Weide)

13:20 – 14:30 Uhr: Schifffahrt zur Schachtschleuse (Hub etwa 13 m) über das größte Doppel-Wasserstraßenkreuz der Welt.

14:30 – 15:40 Uhr je nach Wunsch:

Besuch des Informationszentrums (nahe Anlegestelle);

Besichtigung Schachtschleuse; Imbiss vorhanden

Besuch Aussichtsplattform Wasserstraßenkreuz (Fußweg hin + zurück 45 min!)

Erkundung der Umgebung an der Weser und / oder Mittellandkanal 

15:45 Uhr: Busabfahrt Schiffsanleger Schachtschleuse zur Fahrt zum Hotel und Restaurant Feldschlösschen, 

17:15 Uhr Ankunft Geseke Hotel Feldschlösschen   

17:30 – 17:45 Uhr Beginn Essen

18:50 Uhr Abfahrt nach Baunatal

20 Uhr Ankunft Großenritte Kirche

23.05.2024 in Allgemein

SPD Großenritte: Eine sichere Bank

 
Daniel Jung, Reiner Heine, Dagmar Leise, Robert Szeltner, Berthold Lenz, Helga Heine, Helmut Koch und Jürgen Depenbrock

Auf seinen Lorbeeren, auf seinen Erfolgen soll man sich nicht ausruhen. Doch um eine Pause beim Spazierengehen einzulegen und um die schöne Aussicht über das Kasseler Becken und ganz Baunatal zu genießen, kann man sich jetzt auf einer neuen Ruhebank am westlichen Großenritter Waldrand ausruhen. Gestiftet wurde die komplett aus Naturholz gefertigte Bank von der SPD Großenritte, deren Namen sie auch auf der Rückenlehne trägt. Einladend steht sie am „Bärwinkel“ und heißt jedermann zum Verweilen willkommen.

Bereits von 30 Jahren hatte die SPD-Großenritte eine Ruhebank gestiftet. Diese stand ein Stück entfernt unter Rotbuchen, die über die Zeit nicht mehr so standfest blieben und die Bank deswegen entfernt werden musste.

Im Beisein von Jürgen Depenbrock, dem Geschäftsführer des Naturparks Habichtswald, Berthold Lenz von den Waldinteressenten Großenritte, dem 1. Stadtrat Daniel Jung und Gästen des SPD-Ortsvereinsvorstandes wurde die Bank in einer kleinen Zeremonie übergeben. Dabei betonte Robert Szeltner die Verbundenheit der SPD mit dem Stadtteil Großenritte und als er um Ersatz für die abgebaute Bank ging, habe man nicht lange gezögert, sondern eine neue in Auftrag gegeben.

Jürgen Depenbrock freut sich über den Zuspruch zum Naturpark, der dank guter Zusammenarbeit mit den Waldinteressenten noch ein Stück attraktiver geworden ist. Wege und Tafeln im Wald wurden erneuert und darüber hinaus vervollständigt. Die neue Ruhebank der SPD Großenritte ist dabei ein Element dieser Verschönerung.

Auch Berthold Lenz, der die Grüße des Vorstandes der Waldinteressenten überbrachte, freute sich über die optisch gelungene und robuste Bank aus dem Holz von Bäumen der Waldinteressen Großenritte.

Daniel Jung bestätigte die enge Verbundenheit der Stadt mit dem Naturpark Habichtswald und der Waldinteressenten. Man sei schon lange ein eingespieltes Team und bringe gemeinsame Dinge gemeinsam voran. Den Standort der Bank hält Jung für gelungen, Der schöne Blick über das Tal ist ein beliebter Ort, um die Natur zu genießen und sich beim Spazierengehen oder Radfahren mit Kindern für einen Moment auszuruhen, während der Blick weiter über die wunderbare Landschaft wandert.

23.05.2024 in Allgemein

Langjährige Mitglieder geehrt

 
Vorstand ehrt Irmgard Freiberg (2. v.l.) und Horst Leinburg (4. v.l.) mit Dagmar Leise, Daniel Jung und Robert Szeltner

Zusammen insgesamt 165 Jahren gehörten drei Mitgliedern der SPD Großenritte an, die bei der Jahreshauptversammlung geehrt wurden.

Erika Nordmann ist der SPD vor 40 Jahren beigetreten. Sie konnte die Ehrung vor Ort jedoch nicht annehmen und wird den Dank, sowie die Urkunde und Ehrennadel zu einem späteren Zeitpunkt zuhause erhalten.

Horst Leinburg ist jetzt 60 Jahre in der SPD. In Anwesenheit seiner Gattin konnte dafür den Dank entgegennehmen. Daniel verlas den Inhalt der Ehrenurkunde und steckte ihm die Ehrennadel an. Anschließend gratulierten noch Robert Szeltner und Dagmar Leise.

Bereits 65 Jahre ist Irmgard Freiberg Mitglied der SPD. Auch sie erhielt die Ehrenurkunde, die Ehrennadel und die Glückwünsche in persönlicher Würdigung von Daniel Jung in Begleitung ihres Ehemannes entgegennehmen.

Ein Erinnerungsfoto rundete die Ehrungen ab.

23.05.2024 in Allgemein

Jahreshauptversammlung 2024 bestätigt Vorstand

 

Zu Beginn der Versammlung musste der Ortsverein zunächst von vier Mitgliedern Abschied nehmen, die in den letzten Monaten verstorben sind, Waltraud Schmid, Karl-Heinz Gerhold, Reinhard Bohne und Hans Weber haben die SPD Großenritte für immer verlassen. Die Mitglieder erhoben sich zu ihren Ehren von den Sitzen und gedachten still dem Wirken der Verstorbenen für SPD und Großenritte. Sie werden uns in Erinnerung bleiben.

 

Zunächst legten Robert Szeltner für den Vorstand, Reiner Heine für die Finanzen des Ortsvereins und der Medienbeauftragte Arnold Dittmar Rechenschaft für das vergangene Jahr ab. Allesamt konnten sie bei der Aufzählung der Erfolge aus dem Vollen schöpfen. Robert Szeltner konnte von einem dicht geknüpften Netzwerk mit anderen Vereinen und Institutionen in Großenritte berichten. Darüber hinaus erinnerte er an konkrete Erfolge im Bereich Verkehr, Nahversorgung, Leben im Alter, Gesundheitsvorsorge und Mitgliederbetreuung. Auch die Veranstaltungen der SPD im letzten Jahr ließ er Revue passieren.

 

Reiner Heine konnte die Finanzen des Ortsvereins zusammen halten und vermehren. Arnold Dittmar durfte den Dank der SPD für die fleißige Berichterstattung in Baunataler Nachrichten und Homepage entgegen nehmen. Dies lasse auch Mitglieder am politischen Leben teilhaben, die nicht überall dabei sein konnten.

 

Als Vorsitzende wurden anschließend Dagmar Leise und Robert Szeltner als Doppelspitze wiedergewählt. Ihnen stehen als Beisitzer Michael Leckebusch, Inel Marz, Wolter Jungbauer und Carsten Rachow zur Seite. Um die Finanzen wird sich weiterhin Reiner Heine kümmern, dem Wolter Jungbauer als Stellvertreter zur Seite stehen wird. Um Protokolle und Öffentlichkeitsarbeit als Medienbeauftragter wird Arnold Dittmar erneut Verantwortung übernehmen.

06.05.2024 in Allgemein

Stadtverordnete beschließen Absicherung des Überweges Elgershäuser Straße

 
evoFlash: Effiziente Warnung

Die Grünen hatten in die jüngste Stadtverordnetenversammlung den Antrag eingebracht, wegen des unübersichtlichen Übergangs über die Elgershäuser Straße zwischen Schauenburger Str. und Trineweg eine Verkehrsschau zu beantragen. Wegen des erhöht liegenden Bahnüberganges ist die Sicht zwischen Fußgängern und Autoverkehr eingeschränkt und es wird verhältnismäßig schnell gefahren.

Weil sich der SPD-Ortsverein Großenritte der Schulwege im Norden schon vor Jahren angenommen hatte, wäre es die dritte Verkehrsschau in wenigen Jahren geworden, erneut ohne Aussicht auf Erfolg bei Land und Kreis als Verkehrsträger. Unser Ortsverein ist der Ansicht, dass genug geredet wurde und es Zeit zum Handeln ist! Wir konnten SPD- und CDU-Fraktion dazu bewegen, einen „evoFlash“ in jeder Fahrtrichtung, kombiniert mit dem Verkehrszeichen „Kinder“ aufzustellen. Dieses Blinklicht macht Autofahrer auf Schulkinder aufmerksam und kann dabei vielfältig programmiert werden. Ein gleiches Modell schützt bereit im Bereich „Russgraben“ in Kirchbauna den Weg über die Straße nach Hertingshausen. Unsere Initiative konnte alle Parteien überzeugen und auch die Grünen entschlossen sich das Richtige zu tun, zogen ihren Antrag zurück und schlossen sich SPD und CDU an, ebenso wie die FDP.