23.03.2018 in Presse

Nach Ostern gilt rechts vor links in der Chattenstraße und Am Mühlengraben

 

SPD setzt Bürgeranliegen durch

In der Ankündigung der Stadtverwaltung in den Baunataler Nachrichten war zwar von einer Straße Am Mühlenacker die Rede, doch -Ortskundige wissen es: in der Tat wird in der Straßenkombination Am Mühlengraben und Chattenstraße die bestehende Vorfahrtregelung geändert. Statt einer Vorfahrtstraße von Niedensteiner Straße bis Trineweg gilt nun im gesamten Abschnitt rechts vor links.

Anwohner beider Straßen führen seit Jahren Klage über zu schnelle Fahrer, die sich nicht an die Begrenzung auf 30 km/h halten und die zur Verkehrsberuhigung eingebauten Baumscheiben als willkommene Slalomhindernisse verstehen. Verkehrsmessungen bestätigen diesen Verdacht. Teils erhebliche Bußgelder brachten keine Besserung.

In ihrer Verzweiflung haben sich die Bürger bei einer Ortsbegehung des Ortsvereinsvorstandes an die SPD gewendet, um Hilfe zu bekommen. Schließlich ist die Chattenstaße Teil des Schul- und Kindergartenwegs für viele Kinder und Jugendliche. Der SPD-Ortsverein hat diese Klagen aufgenommen und zusammen mit dem Magistrat nach einer Lösung gesucht. Schon früh kam die Idee auf, die „Rennstrecke“ durch geänderte Regeln bei der Vorfahrt zu entschärfen und generell rechts vor links einzuführen. [...]

18.03.2018 in Presse

Großenritte macht sich hübsch

 
Beginn der Bauarbeiten

Sperrung „Unter den Linden“ sorgt für Belästigungen durch Verkehrsverlagerung

„Unter den Linden“ kennt jeder als DIE Prachtstraße Berlins. Auch Großenritte hat eine Straße Unter den Linden. Statt sechs hat sie nur zwei Fahrspuren und Fußgänger fühlen sich dort nicht wirklich wohl. Innerhalb des nächsten Jahres soll sich das zumindest die Fußgängerfreundlichkeit ändern. Anlass ist die Erneuerung eines unterirdischen Kastenbauwerks für die Bäche Heimbach und Leisel, die heute unterhalb der Bebauung und mitten in der anschließenden Niedensteiner Straße fließen. Auch der Dorfplatz soll in diesem Zuge leicht neugestaltet werden. Großenritter Bürger konnten sich persönlich ein Bild von den Plänen im Rahmen einer Informationsveranstaltung in der Eisdiele Capri machen. Sorgen um den ruhenden Verkehr seitens der Anwohner wurden aufgenommen und Beeinträchtigungen werden auf das absolut Notwendige begrenzt.

18.03.2018 in Presse

Großenritte bereitet sich auf die Zukunft vor

 

Sitzung des Ortsvereinsvorstandes am Donnerstag, 22. März 2018

Mit der Finanzierung Großenritter Projekte im Rahmen des nächsten kommunalen Haushaltsjahres 2019 beschäftigt sich der Ortsvereinsvorstand in seiner nächsten Sitzung am 22. März ab 19 Uhr im Gemeinschaftshaus „Alte Schule“, Grüner Weg 31A.

Außerdem auf der Tagesordnung steht die Vorbereitung der Jahreshauptversammlung am 12. April und das Ziel der traditionellen Fronleichnamsfahrt am 31. Mai., deren letztes Ziel Erfurt ein herausragender Erfolg war.

18.03.2018 in Presse

Großenritte räumt auf

 
SPD-Mitglieder und Freunde mit der letzten Ausbeute

SPD Großenritte beteiligt sich an der Aktion „Sauberhaftes Baunatal“

Unsere Wegwerfgesellschaft lässt sich an den Rändern der Spazier- und Wanderwege am besten erkennen: Abfall und Müll allerorten.

Säckeweise Altpapier, Dosen, Bierflaschen und anderen Plastikmüll holt die SPD jedes Mal aus dem Bereich der beiden Bürgel, wenn es an das Frühjahrsaufräumen geht. So wird es wohl auch 2018 wieder sein, wenn die SPD Großenritte sich an der Aktion „Sauberhaftes Baunatal“ beteiligt.

Dieses Jahr startet die Aktion am Samstag, 24. März 2018. Treffpunkt ist um 10 Uhr an Niedensteiner Straße (Ortsausgang in Höhe der Stadtwerke).

Alle Großenritter Bürger sind aufgerufen, mit anzupacken. Nichtmitglieder sind herzlich willkommen!

18.02.2018 in Presse

SPD Großenritte dankt für 50 Jahre Engagement

 
Dietrich Geißer, Karl-Hermann Herbst, Timon Gremmels und Roland Lorenz (v.l.n.r.)

Ohne sie wäre die SPD Großenritte nicht dort, wo sie ist; jeweils 50 Jahre haben sie engagiert im Ortsverein und auf überregionaler Ebene große Teile ihrer Freizeit eingesetzt, um Großenritte nach vorn zu bringen: Ortsverereinsvorsitzender Karl-Hermann Herbst und Unterbezirksvorsitzender Timon Gremmels würdigten die Leistungen von Dietrich Geißer und Roland Lorenz im Rahmen des Politischen Aschermittwochs.

Als sie der SPD beitraten, waren es die Jahre des Umbruchs in den späten 60er Jahren. In Bonn regierte die erste Große Koalition unter Bundeskanzler Kurt-Georg Kiesinger. Mehr Freiheit und Gerechtigkeit für Alle sollte die Politik prägen. Dass dies auch eintraf, war auch der Verdienst von Dietrich und Roland. Sie und ihre Mitstreiter führten Großenritte zu einem elementaren Bestandteil der modernen, lebens- und liebenswerten Stadt Baunatal.

Dietrich Geißer, der vielen in seiner Funktion als Präsident der Großenritter Carnevals Gesellschaft und regelmäßiger Sitzungspräsident der Fernsehsendung "Karneval in Nordhessen" bekannt ist, war über lange Jahre Leiter des Hauptamtes der Stadt Baunatal. Als solcher hatte er tagtäglich Entscheidungen zu treffen, die Wohl und Wehe der Bürger betrafen. Die Bürgerinteressen waren bei ihm gut aufgehoben. Zusammen mit Bürgermeister Manfred Schaub hat er Baunatal zum Besten gestaltet. Seine Fachkompetenz und sein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn machten ihn zu einem geschätzten und beliebten Beamten der Stadtverwaltung und wichtigen Stütze des Bürgermeisters.

Roland Lorenz diente der SPD Großenritte über viele Jahre als ehrenamtlicher Stadtrat. Beharrlichkeit sei sein Trumpf, sagte er über sich. "Wenn ich etwas mache, mache ich es richtig", dieser Satz aus einem Interview der HNA sagt viel aus über den Politiker und den Menschen Roland Lorenz. Seine Mitbürger sehen das ebenso: Die Stadt Baunatal ernannte ihn bereits 2006 zum Ehrenbürger.

Die SPD Großenritte sagt Dietrich Geißer und Roland Lorenz aus ganzem Herzen DANKE SCHÖN und wünscht ihnen viel Glück und Gesundheit, damit sie ihre Stimme auch in den kommenden Jahren einbringen können.